Gnadenschutzhof SolLuna e.V.
Ankommen, dort, wo die Sonne auch bei Regen scheint. In Liebe bleiben dürfen, bis die Dunkelheit kommt und das Licht des Mondes den Weg zeigt.

Aktuelles

  gepostet von SolLuna am 30.03.2020 um 19:11 Uhr

Wo ist Malou?

 

Hallo zusammen, 

bei unserer Vereinsvorsitzende Irmgard Gubitz zuhause wurde heute Nacht ein Schaf geklaut.
Heute Morgen liefen alle Schafe außerhalb des Geheges umher, das Tor zur Wiese hin, was eigentlich mit einem Karabiner gesichert ist, stand sperrangelweit offen und die kleine Malou war nicht mehr auffindbar.
Bei Malou handelt es sich um das vordere, seitlich stehende Schaf auf dem beigefügten Foto.
Sie wurde im Jahr 2018 geboren, kam zusammen mit ihrer Schwester Mia zu uns und beide wurden von uns mit der Flasche aufgezogen.
Da Schafe Herdentiere sind, ist es sehr unwahrscheinlich, dass Malou von selbst verschwunden ist und wir müssen davon ausgehen, dass sie geklaut wurde.
Dabei bleibt es nicht: Irmgard Gubitz hat sofort bei einem uns bekannten Schäfer angerufen, der seine Schafherde derzeit ein paar Hundert Meter die Straße runter stehen hat. Ursprünglich um nachzufragen, ob Malou sich womöglich dort verirrt hat.
Dieser fuhr sofort los zu seiner Herde, um nachzuschauen und teilte uns dann mit, dass bei ihm der Strom ausgestellt und der Schafdraht feinst säuberlich durchtrennt wurde. Unter anderem wurde dort einem frisch geborenen Lamm die Mutter entrissen. Wer tut so etwas?

Wer von euch hat in der Nacht von Sonntag, den 29.03.2020 auf Montag, den 30.03.2020 etwas Auffälliges an der Vornholzstraße in Benteler (Ortsteil von Langenberg) gesehen? Wurden bei jemandem aus der Nähe eventuell ebenfalls Schafe aus der Herde gerissen? Bitte meldet euch bei uns, wir sind dankbar für jede Information!

Die Polizei ist selbstverständlich informiert und auch die Presse (Die Glocke) wird uns innerhalb der nächsten Tage mit einem Zeitungsartikel bei der Suche nach Malou und den Schafen der anderen Herde unterstützen. Vielen Dank für die Mithilfe!

Bei Malou handelt es sich um das vordere, seitlich stehende Schaf.

 

 

 

gepostet von SolLuna am 16.03.2020 um 19:25 Uhr

 

Kaninchen und Tauben gehen von nun an getrennte Wege

Vor nun schon etwas längerer Zeit brachten uns Mitarbeiter des "wertkreis" aus Gütersloh ein völlig entkräftetes Täubchen, das sie im Gewächshaus gefunden hatten. Da wir bislang keinen weiteren Tauben einen Lebensplatz bei uns eingerichtet hatten, zog Friedolin vorerst zu unseren Kaninchen und bekam wenig später mit den beiden Brieftauben Paloma und Columba zwei neue Freunde.
Durch das Schicksal des hübschen Pfauenschwänzchens Friedolin motiviert, bauten die Jugendlichen vom FilB daraufhin innerhalb des bei uns auf dem Hof stattfindenden Werkunterrichts ein ausgedientes Hühnerhaus zu einem schicken Taubenschlag um. In diesen durften die drei Tauben vergangenes Wochenende einziehen.
Plan ist nun, das Trio in wenigen Wochen mit der Umgebung vertraut zu machen, sodass sie die Möglichkeit haben, frei in der Natur zu fliegen und in ihren Taubenschlag zurückzukehren.

Hat hier eventuell schon einmal jemand Erfahrungen gemacht, ob die Tauben zu uns zurück finden würden oder ob sie auf die Suche nach ihrem ehemaligen Zuhause gehen?

Wir wünschen euch allen einen schönen Start in die Woche und bleibt gesund!

  • Tauben_1
    Tauben_1
  • Tauben_2
    Tauben_2
  • Tauben_3
    Tauben_3


 gepostet von SolLuna am 16.01.2020 um 19:34 Uhr

Hochwillkommene Finanzspritze
Nachdem bereits am Montag ein Artikel in der "Glocke" dazu erschien, möchten wir hier nun auch noch einmal die Gelegenheit nutzen, um uns zu bedanken. Zuallererst geht ein riesengroßes Dankeschön an die Schauspieler um Jochen Simon, die aktuell mit dem Stück "Dreibettzimmer" unterwegs sind. Die fünfköpfige Gruppe entschloss sich kurzer Hand dazu, während ihrer Auftrittsreihe in der Komödie Bielefeld am Ende eines jeden Auftritts um eine kleine Spende für uns zu bitten. Auf die Idee gebracht worden waren die Darsteller von unserem Helfer Andi, der als Veranstaltungstechniker in der Komödie Bielefeld arbeitet. Mit dem Hintergrundwissen, dass wir ein neues Zuhause suchen, sammelte das Quintett so zwischen dem ersten Adventswochenende und Sonntag, dem 05. Januar eine unglaubliche Summe von 3.263,10 Euro zusammen. Von ganzem Herzen ein riesengroßes Dankeschön an die fünf Schauspieler für diese - man kann es nicht anders sagen - geile Aktion, an den Tippgeber Andi und natürlich auch an alle, die innerhalb dieser Aktion oder auch sonst, auch wenn es nur eine kleine Summe ist, etwas an uns gespendet haben!!! Ihr seid super!! ❤️

 

- Werbung: Vom 23. Januar bis zum 15. März treten die fünf Schauspieler mit ihrem Stück „Dreibettzimmer“ als nächstes im Theaterschiff Lübeck auf. Wer interessiert an dem lustigen Arztroman mit blondem Gift, Weichteilbrüchen und Songs von den Beatles bis Frank Sinatra ist, findet Karten unter www.theaterschiffluebeck.de/3-bett-zimmer. -

 

gepostet von SolLuna am 30.12.2019 um 14:36 Uhr

Liebes Christkind... - Die Spendenübergabe

Wow... Nachdem am Heiligabend die Spenden von der Wunschbaumaktion im Raiffeisen Lippstadt abgeholt wurden, durften wir (Enno mit Unterstützung von Roland und der Französischen Bulldogge Fritz) vergangenen Samstag dann auch die Spenden von Marktleiterin Nicole Werner und ihrem Team aus dem Fressnapf Gütersloh entgegennehmen.
Die Bilder, auf denen sogar nur die Spenden aus dem Fressnapf zu sehen sind, und der Gesichtsausdruck von Irmi sprechen für sich - wir sind absolut überwältigt und freuen uns total!

Vielen, vielen Dank, dass ihr uns diese tollen Wünsche erfüllt habt!!

Und von Herzen Dank auch an den Fressnapf Gütersloh (Brockhäger Str.) und den Raiffeisen Lippstadt, dass wir die Wunschzettel unserer Tiere dort aufhängen durften!


  gepostet von SolLuna am 22.12.2019 um 19:56 Uhr

Drei Männer für ein Schwein - Die Fortsetzung

Während Knolle, Cora, Kasimir und Co. den Tag behaglich und tief eingekuschelt im gemütlichen Stroh verbrachten, genoss unsere Hängebauchseniorin Sybille in den dunkleren Stunden ihre neue Wärmelampe (wir berichteten, s.u.) und grunzte das ein oder andere Mal zufrieden auf.

Wir wünschen euch allen einen kuscheligen 4. Advent!


 gepostet von SolLuna am 15.12.2019 um 18:48 Uhr

Von Solluna komm ich her, ich muss euch sagen, dort weihnachtet's sehr!

Nach und nach blinken und blitzen bei uns auf dem Hof Lichterketten in allen Ecken auf. "Weihnachten rückt immer näher", scheinen diese förmlich zu rufen. Und eigentlich fehlt auch nur noch der Schnee..

In diesem Sinne wünschen wir euch allen einen schönen 3. Advents-Abend und einen guten Start in die letzte Woche vor Weihnachten!

gepostet von SolLuna am 03.12.2019 um 17:54 Uhr

Liebes Christkind...

In diesem Jahr durften wir uns gar über Angebote von zwei Einrichtungen freuen, die uns gefragt haben, ob wir den dort aufgestellten Weihnachtsbaum mit Wünschen unserer Tiere schmücken möchten.

Der Wunschbaum von unseren Hunden und Katzen steht im Fressnapf Gütersloh (Brockhäger Str. 6-8). Geschmückt mit Wunschkärtchen von Furby, Chaplin, Stan und der ganzen restlichen Rasselbande.
Die Wünsche unserer Pferde, Ziegen/Schafe und Schweine befinden im Raiffeisen in Lippstadt (Am Siek 2).
Kärtchen unserer Hühner/Gänse und Kaninchen findet ihr aufgeteilt an beiden Standorten.

Im Raiffeisen, wie auch im Fressnapf, können sich die Kunden einen Wunschzettel nehmen und Wünsche erfüllen. Unser Muli ist zum Beispiel der Meinung, dass man natürlich nie genug Futtereimer haben kann. Unsere Katzen wünschen sich eine gemütliche Kuschelhöhle, aber auch etwas zum essen oder klettern wäre toll!

Vielen Dank an den Fressnapf Gütersloh und an den Raiffeisen Lippstadt, dass die Wünsche unserer Tiere den Baum mit schmücken durften! Eine tolle Idee!


gepostet von SolLuna am 01.12.2019 um 14:24 Uhr

Drei Männer für ein Schwein & die Weihnachtsnilpferde

Hallo ihr Lieben und einen schönen 1. Adventssonntag! 

Weihnachten kommt mit gewaltigen Schritten immer näher und auch die Temperaturen befinden sich im gefühlt freien Fall. Auch für unser uraltes Hängebauchschwein Sybille reicht das gemütliche Einkuscheln im Stroh langsam nicht mehr aus, sodass heute von Thomas, Roland und Enno eine wärmespendende Infrarotlampe unter dem kritischen Blick von Sybille und den anderen tierischen Bewohnern in Sybilles Bauwagen installiert wurde. 
Diese kleinen aber unumgänglichen Unterhaltungsmaßnahmen machen unterm Strich auch einen nicht ganz unwesentlichen Teil unserer Kosten aus, die gerade jetzt zur kalten Jahreszeit nochmal einen anderen Stellenwert einnehmen. So sind wir laufend auf Spenden angewiesen und dabei zählt vor allem eins: Jeder Euro hilft.

Ab einem Spendenwert von 30€ per Überweisung an unten stehendes Konto verschenken wir ab sofort während der Weihnachtszeit und solange der Vorrat reicht ein Plüschnilpferd als kleines Dankeschön an jeden Unterstützer. 

SolLuna e.V.
IBAN: DE30 4786 0125 1342 6932 00
BIC: GENODEM1GTL
bei der Volksbank Gütersloh
Verwendungszweck: SolLuna-XMAS2019 (und eure Adresse nicht vergessen)

Nach Eingang der Überweisung auf unserem Konto schicken wir euch euer Nilpferd gerne zu. Selbstverständlich könnt ihr euch dieses aber nach vorheriger Absprache auch bei uns abholen. 

Vielen lieben Dank schon jetzt an alle Spender!! 


gepostet von SolLuna am 25.11.2019 um 19:59 Uhr

"#SaveSolluna" - Wir brauchen Hilfe

Hallo zusammen,

viele von euch werden es mit Sicherheit schon in den Medien (Radio Gütersloh, Die Glocke) gehört oder gelesen haben. Vor gut fünf Wochen flatterte uns die Kündigung für den Pachtvertrag unseres Hofes ins Haus.

Spätestens am 31. Dezember 2020 müssen wir unsere Hofstelle geräumt haben. Spätestens am 31. Dezember 2020 müssen an die 100 Tiere in ein neues ländliches Anwesen, was wir bisher noch nicht finden konnten, umgezogen sein.
Insgeheim hoffen wir zwar noch auf einen Sinneswandel des Eigentümers, die Wahrscheinlichkeit, dass dieser stattfindet, ist wohl aber noch geringer, als sechs Richtige beim Lotto anzukreuzen. Deshalb sind wir nun dringend auf eure Mithilfe angewiesen: Seit das Kündigungsschreiben bei uns eingegangen ist, sind wir auf der Suche nach einem neuen, für unsere Zwecke geeigneten, Hof.
Doch ein geeignetes Anwesen zu finden ist eher wie die Nadel im Heuhaufen aufzuspüren. Zum einen darf unser neues Heim nicht allzu weit weg von unserem jetzigen Standort sein, um für unsere Kooperationspartner und ehrenamtlichen Helfer gut erreichbar zu bleiben. Zum anderen werden mindestens dreieinhalb Hektar Weideland und genügend Stallflächen mit festen Unterstellmöglichkeiten benötigt, um allen Tieren weiterhin eine würdige und artgerechte Haltung zu garantieren, denn eins steht für uns fest: Wir werden unsere Tiere niemals im Stich lassen.

Wer also auf der Suche nach einer geeigneten neuen Bleibe behilflich sein kann, erreicht uns unter der Telefonnummer 0176/63643006 oder per E-Mail an info@gnadenschutzhof-solluna.de